Gesucht und gefunden

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion nutzen zu können.

Hier können Sie sich für den Kurzfilmtag anmelden.

JugendKino
Länge: 48 Min.
Format: mp4, DVD, DCP
Gebühr: 50 € netto

Verleih

DFFB - Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
Potsdamer Str. 2
10785 Berlin

Josephine Aleyt
Tel   +49 - (0)30 - 257 59 – 152
j.aleyt@dffb.de

In ihrem Jugendprogramm zeigt die DFFB Filme, die alle bereits einzeln beim KURZFILMTAG zu sehen waren, aber noch nie in dieser Kombination. Zu sehen sind WALDGEIST, in dem ein kleines Mädchen den Geist seiner verstorbenen Mutter im Herzen des Waldes wiederfindet, OHNE EUCH – als Hase Poldi stirbt, ist Papa Holger mal wieder zu Gast bei seiner Familie, FREISCHWIMMER, in dem sich eine Mutter aufmacht, ihren Sohn Wieland mitten im Nirgendwo zu besuchen, und IN DEN BINSEN, in dem ein Sohn versucht, seiner Mutter nach einer durchzechten Nacht ein wichtiges Detail über sich selbst zu erzählen.

Altersempfehlung: Ab 12 J.

Waldgeist

Waldgeist

Lasse Holdhus | Deutschland 2017 | 12 Min.
Spielfilm | Sprache: Deutsch | Untertitel: Englisch

Ein junges Mädchen macht sich alleine auf in einen mystischen Wald, um in der Natur Nähe zu ihrer kürzlich verstorbenen Mutter aufzunehmen.

Ohne euch

Ohne euch

Melanie Waelde und Hannah Martin | Deutschland 2019 | 17 Min.
Spielfilm | Sprache: Deutsch | Untertitel: Englisch

Auf manche Schmerzen gibt es keine Antwort. Man muss sie einfach aushalten. Zusammen mit der Ex-Frau und den beiden Töchtern starrt Holger den kürzlich verstorbenen Familienhasen an. Für die Beerdigung werden die vier wieder zu einer Familie.

Freischwimmer

Freischwimmer

Gaya von Schwarze | Deutschland 2019 | 17 Min.
Spielfilm | Sprache: Deutsch | Untertitel: Englisch

Eine Mutter macht sich auf den Weg durch die deutsche Provinz um ihren Sohn zu suchen und macht unerwartete Entdeckungen.

In den Binsen

In den Binsen

Clara Zoë My-Linh von Arnim | Deutschland 2020 | 6 Min.
Spielfilm | Sprache: Deutsch | Untertitel: Englisch

Früher Morgen im bayrischen Wald. Christoph, furchtbar verkatert, krümmt sich neben seiner Mutter auf einem Hochsitz. Während sie einen Hirsch im Visier hat, überlegt Christoph seinen Plan in die Tat umzusetzen. Das Vorhaben war, sich vor seiner Mutter zu outen; jedoch scheint dies mittlerweile nicht mehr der richtige Zeitpunkt zu sein. Christoph prüft seinen Atem auf Cocktail-Rückstände, fasst sich ein Herz und leitet das Gespräch ein, als Monika plötzlich einen Schuss auf den Hirsch abfeuert. Alles geht gründlich daneben, zudem kündigt sich auch noch Christophs Freund Arthur an.