Lass uns tanzen

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion nutzen zu können.

Hier können Sie sich für den Kurzfilmtag anmelden.

Länge: 21 Min.
Format: mp4, DCP
Gebühr: 50 €

Verleih

LEMONADE FILMS 
Zieglergasse 84/1
1070 Wien

Julia Fabrick
cineminiontour@refreshingfilms.com
In "Lass uns tanzen" ist alles in Bewegung. Nichts steht still. Murmeln schaukeln und rollen in alle Richtungen, Tinte und Linien tanzen im Takt der Musik und ein Hund bewegt sich mit seinem besten Freund weiter ... seinem eigenen Schwanz. Gemeinsam schauen, hören, bewegen und tanzen wir zu fünf einzigartigen und lustigen Filmen, die sorgfältig aus der Cinemini Europe Filmsammlung ausgewählt wurden. Sie werden in die Kunst der Bewegung mit zeitgenössischen und alten Filmen eingeführt, von denen einer sogar älter als 100 Jahre ist.

Dieses Kurzfilmprogramm wurde im Rahmen des europäischen Filmbildungsprojektes Cinemini Europe 2 unter dem Namen CINEMINI ON TOUR entwickelt und bereits ausgiebig mit Gruppen von Kindergartenkindern aus ganz Europa erprobt. Es wird in Kooperation mit dem DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum und LEMONADE FILMS angeboten.

Altersempfehlung: 3-6 J.

Das Begleitmaterial und die Cinemini Activity Cards für "Lass uns tanzen" können HIER heruntergeladen werden.
Danse Serpentine

Danse Serpentine

Cinématographe Lumière | Frankreich 1897 | 1 Min.
Dokumentation

Wie ein Schmetterling wechselt die Tänzerin Loïe Fuller in diesem handkolorierten Film von 1897 fließend zwischen verschiedenen Farben und Formen.

Virtuos Virtuell

Virtuos Virtuell

Thomas Stellmach & Maja Oschmann | Deutschland 2013 | 8 Min.
Animation

Ein experimenteller Animationsfilm, der keine Geschichte im klassischen Sinne erzählt, sondern vielmehr eine Bewegung von schwarzer Tinte auf weißem Hintergrund inszeniert, die den dramatischen Bogen der Ouvertüre aufzugreifen scheint, die wir auf der Tonspur hören.

Sally

Sally

Luna Maurer & Roel Woulters | Niederlande 2002 | 2 Min.
Experimentalfilm

In diesem Kurzfilm spielt uns die Schwerkraft einen Streich und lässt Murmeln durch den Raum rollen, über den Boden springen und sogar auf dem Kopf stehen.

Surprise Boogie

Surprise Boogie

Albert Pierru | Frankreich 1957 | 5 Min.
Animation

Diese handgemalte Animation lädt dazu ein, zu Jazz-Rhythmen mitzuschwingen und sich der Bewegung der farbenfrohen abstrakten und figurativen Bilder anzuschließen.

My Happy End

My Happy End

Milen Vitanov | Deutschland 2008 | 5 Min.
Animation/Spielfilm

Was wäre, wenn der Schwanz eines Hundes mehr wäre als nur ein Teil seines Körpers, mit dem er wedeln kann? Was wäre, wenn sein Schwanz sein bester Freund wäre? Dieser kurze Animationsfilm erklärt, was passiert, wenn es einem Hund gelingt, seinen eigenen Schwanz zu fangen.